Die Ferien sind vorbei und wir blicken zurück auf ein gelungenes Ferienprogramm. Die erste Aktion war der Workshop „textiles Gestalten“ bei dem sich sowohl Jungs wie auch Mädchen unterschiedliche Textilien bemalt und bedruckt haben. Dabei stand vor allem das sogenannte „Pirate Printing“ in Vordergrund. Dieses kommt aus der Streatart und es geht darum Dinge aus dem öffentlichen Raum als Stempel zu nutzen. Wichtig hierbei ist es Wasserlösliche Textilfarben zu nutzen und die „Stempel“ wieder zu reinigen. In unserem Fall hatten es uns die Gullideckel mit dem Flörsheimer Wappen angetan.

Am zweiten Tag ging es mit einer Gruppe nach Frankfurt ins Deutsche Filmmuseum. Dort gab es viel zu bestaunen und auszuprobieren. Neben allerlei Filmrequisiten hat man dort die Möglichkeit unterschiedliche Filmtechniken auszuprobieren. Natürlich gab es aber auch eine Reise durch die Filmgeschichte. Also wie aus den ersten bewegten Bildern die heutigen Blockbuster geworden sind.

Am Mittwoch gab es dann im Kinder- und Jugendkeller in Wicker ein FIFA19 Turnier auf der Playstation 4. Es wurde gezockt was das Zeug hält. dem Gewinner winkte immerhin der Pokal des diesjährigen FIFA-Turniers.

Am Donnerstag wurde es dann rasant. Wir sind gemeinsam in den Holiday Park nach Haßloch gefahren. Bei tollem Wetter lockten nicht nur die Achterbahnen sondern vor allem die Wildwasserbahnen. Die unterschiedlisten Fahrgeschäfte wurden bezwungen aber auch die legändere Wasserski und Stund-Show durfte an diesem Tag nicht fehlen.

Zum Abschluss der Ferien boten wir auch in diesem Jahr beim Tag der Erde ein Kreativangebot an. In diesem Jahr konnte man bei uns am Stand Seadbombs selber machen. Diese Samenbomben bestehen aus Blumenerde, Tonerde und Blumensamen. Man micht die Zutaten zusammen und gibt Wasser hinzu bis ein Teig entsteht. Aus diesem werden dann Kugeln geformt. Wenn die dann nach ein paar Tagen getrocknet sind kann man sie an den unterschiedli´sten Orten „abwerfen“ und so die Welt ein bisschnen bunter und natürlicher gestalten.